^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

 

08.02.2014
09.02.2014 

picasa

20140208gsparis


20140208


5. Sabrina Filzmoser -57kg
-. Hilde Drexler -63kg
-. Daniel Allerstorfer +100kg
-. Stefan Kuciara -81kg
-. Marcel Ott - 81kg
-. Ludwig Paischer -60kg 

offizielle Ergebnisliste
offizieller Medaillenspiegel
alle Ergebnisse
Teilnehmer: 472
Nationen: 75

Der Grand Slam in Paris musste zwar ohne den französischen Superstar Teddy Riner auskommen, jedoch war diese auch ohne ihn eine gelungene und wahrlich fantastische Veranstaltung.
Nicht alleine durch die vielzahl an französischen Judokas, bei deren Kämpfe immer die Halle tobte, sondern auch durch die Stars aus insgesamt 75 Nationen.
Österreich war mit insgesamt 6 Judokas vertreten.

 

Daniel Allerstorfer traf gleich in der erste Runde auf den Franzosen Matthieu Thorel welchen er nach 3:33 regelrecht "ipponisierte". In der zweiten Runde wartete der spätere zweite David Moura (BRA) auf ihn, gegen den er leider verlor.

Keine Probleme hatte Stefan Kuciara mit Jose Arroyo Osorno (PER) in der ersten Runde. In weiterer Folge unterlag er dem späteren "Grand Slam Paris"-Dritten und "Grand Slam Tokia"-Sieger von 2013 Takanori Nagase (JPN).

Marcel Ott besiegte seinen erster Gegner Arturas Maiboroda (LTU) ohne große Probleme nach 2:30. Auch in der zweiten Runde beherrschte Ott seinen Kontrahenten Yakhyo Imamov (UZB). Er verlor jedoch durch eine kleine Unachtsamkeit mit Ko-Soto-Gake.

Ludwig Paischer musste sich leider gegen den Franzosen Sofiane Milous, seinem EM-Finalgegner von Wien 2010, gleich in der ersten Runde geschlagen geben.

Die verkühlte Hilde Drexler besiegte in der ersten Runde Elisavet Teltsidou (GRE) bevor sie in ihrem zweiten Kampf gegen Junxia Yang (CHN) unterlag.

Ein großartige Leistung erbrachte auch Sabrina Filzmoser. Sie besiegte zuerst Karina Orellana (CHI) und anschließend Juul Franssen (NED) bevor sie gegen Laetitia Blot (FRA) unterlag.
In Folge konnte sie noch Jovana Rogic (SRB) besiegen ehe sie im Semifinale der Französin Automne Pavia unterlag. Leider übersah Filzmoser bereits nach nur sechs Sekunden einen Osotogari.
Sabrina Filzmoser erreichte einen hervoragenden fünten Platz.

Copyright 2019  Judo Sellner